Bild des Monats Oktober 2016

Dies Aufnahme wurde aus einem Kleinflugzeug heraus gemacht und zeigt um ca. 1990 den damals neuen Ortskern von Roxel. Dass er überhaupt so entstehen konnte, grenzt an ein Wunder! Oben links im Bild sieht man die mehrgeschossigen Häuser an der Könemannstraße, die Bestandteil des damals rechtsgültigen Bebaungsplanes ROX 7 (Mitte) waren. Diese Bebaungsform sollte bis unmittelbar an den Rand des Kirchplatzes mit bis zu siebengeschossigen Häusern (!) dieser Architektur fortgesetzt werden - die Kirche wäre mit dieser Bebaung zubebaut worden. Der damals verantwortliche Kreisplaner nannte diese Form der städtebaulichen Entwicklung «Urbanität durch Verdichtung». Es war nichts anderes als der Versuch, kurzfristig viele Menschen als Einwohner für Roxel zu gewinnen, um kommunalpolitisch selbständig zu bleiben, um dadurch der Eingemeindung 1975 nach Münster zu entgehen. Eine Absicht, die sowieso nicht von Erfolg gekrönt worden wäre. Gott sei Dank wurde dank großer Anstrengungen und dank intensiver Diskussionen in Roxel, aber auch dank eines damals sehr aktiven "Bürgerarbeitskreises" erreicht, dass das Ortszentrum heute so ist, wie es das Bild des Monats Oktober 2016 zeigt - alles andere wäre für Roxel eine Katastrophe gewesen!
• Ausgewählt wurde das Bild des Monats Oktober 2016 von Hedwig Außendorf und beschrieben von Dieter Pferdekamp

Zufallsbild

Foto Bewertung

Auf die Sterne klicken, um zu bewerten:
0/5 stars (0 Bewertungs)

Beliebte Schlagwörter

Galerie Statistik

  • Alben: 120
  • Bilder: 1734
  • Zugriffe: 1494350

Login für Projektmitglieder