015 Erntezeit bei Westhüsing-Willige

Im Juli leuchten die Getreidefelder golden. Winter-Gerste ist das erste Getreide, das abgeerntet wird. Später folgen die anderen Getreidearten. Meisten kann man heute an den Früchten, die angebaut worden sind, erkennen, in welcher Richtung sich ein Betrieb spezialisiert hat: Milchvieh, Schweinemast, bei großen Maisanbauflächen auch auf Biogasgewinnung, oder ein anderes landwirtschaftliches Gebiet. Übrigens ist dieser Hof ein alter Roxeler Stammhof, der bereits sehr früh im 13. Jahrhundert urkundlich erfasst ist. Westhüsing bedeutet, dass er das am westlichsten gelegenen Hus (Haus) der Altbauerschaft Jogweghe gewesen ist. Der Name Willige kam erst im 19. Jahrhundert dazu. Diese Aufnahme zeigt als Detail scharf abgebildete Wildkräuter, ohne den Hintergrund auszublenden,der einen Getreideacker und eine Scheune zeigt und damit die Erntezeit andeutet.

Zufallsbild

Foto Bewertung

Auf die Sterne klicken, um zu bewerten:
4,8/5 stars (2 Bewertungs)

Beliebte Schlagwörter

Galerie Statistik

  • Alben: 124
  • Bilder: 1729
  • Zugriffe: 1208085

Login für Projektmitglieder